Das iPhone 5 mit Vertrag – Neueste Smartphone-Technik

Fast lässt sich sagen, dass alle Jahre wieder ein neuer Boom aus dem Hause Apple geboten wird und auch 2012 stellt da keine Ausnahme dar, denn jetzt gibt es nach dem äußerst erfolgreichen iPhone 4S das neue iPhone 5. Mit Vertrag lässt es sich im Internet sogar zu einem erschwinglichen Preis erstehen. Doch wo liegen die Vorteile? Was bietet das neue iPhone eigentlich, was der Vorgänger nicht kann? Lohnt sich die Investition in das neue Handy?

Inhaltsverzeichnis zum Apple iPhone 5 mit Vertrag

Was bringt ein iPhone 5 mit Vertrag?

Das Apple iPhone 5 ist ohne Vertrag teuer

Bevor man damit beginnt, sich für mindestens 2 Jahre an einen Anbieter zu binden stellt sich natürlich die Frage, was das eigentlich für einen Sinn macht. Prepaid Angebote sind inzwischen ebenfalls deutlich besser geworden und bieten auch schon die Möglichkeiten, mit Handys wie dem iPhone ins Internet zu gehen, egal ob man das Handy bei Vodafone oder einem anderen Provider nutzt. Ein Vertragshandy jedoch hat mehrere Vorteile, die bei dem Gedankengang nicht außer Acht gelassen werden sollten. Für die meisten steht hier wohl der Preis an erster Stelle. Ein neues Gerät von Apple wie das iPhone 5 (aber auch andere Geräte wie das Samsung Galaxy S3) zeigt seine hochwertige Ausstattung sehr deutlich an den Anschaffungskosten. Wer diese eben einmal nicht auf der Seite hat oder auch einfach nicht investieren möchte, kann hier mit einem iPhone 5 Vertrag punkten. Das wissen natürlich auch die Anbieter und überschlagen sich regelrecht mit Tarifen rund um Verträge mit dem iPhone 5. Doch nicht nur der günstigere Anschaffungspreis ist ein Vorteil. Das iPhone 5 ist eines der schnellsten Smartphones auf dem Markt. Kein Wunder also, dass es sicher nicht nur zum Telefonieren eingesetzt wird. Um jedoch die Datendienste ausreichend nutzen zu können, ist eine gute Flatrate empfehlenswert. Diese wird jedoch meist nur im Rahmen eines Vertrages geboten. Vor allem auch in Hinblick auf den neuen und sehr schnellen Dienst LTE. Dieser kann generell nur genutzt werden, wenn ein iPhone 5 mit Vertrag vorhanden ist.

Die Vorteile für ein iPhone 5 mit Vertrag auf einen Blick:

  • Problemlose Internetnutzung dank Flatrate
  • Einsparungen beim Gerätepreis
  • Nutzung von LTE möglich
  • Gute Kombinationsmöglichkeiten in den Tarifen

Welcher Anbieter mit welchem Vertrag?

Die Entscheidung ist gefallen für einen Vertragsabschluss, um das neue iPhone 5 endlich in den Händen zu halten. Damit ist es aber längst nicht geschafft, denn jetzt geht es an die Vergleiche. Die drei großen Netzbetreiber (Telekom, Vodafone und O2) auf dem Markt haben sich in das Konkurrenzgetümmel geworfen und versuchen, sich gegenseitig zu unterbieten. Ja genau, zu unterbieten, denn natürlich schaut der Kunde erst einmal auf den Gesamtpreis. Die Vertragspakete sind vollgepackt wie nie, die Inhalte jedoch nicht immer notwendig – entscheiden Sie daher nach Ihren individuellen Bedürfnissen. Wichtig ist erst einmal zu wissen: Wer LTE nutzen möchte, dem bleibt eigentlich keine Wahl, denn nur die Deutsche Telekom AG und nicht Vodafone oder O2 hat die Möglichkeiten, LTE und damit DSL-Geschwindigkeiten nutzbar zu machen. 4G ist damit ein Luxusgut, allerdings ein verzichtbares, denn das iPhone 5 ist auch ohne LTE schnell, womit auch Verträge bei Vodafone oder O2 in Frage kommen – vergleichbar wie immer im Internet. Ob man tatsächlich DSL-Speed auf dem Smartphone benötigt, muss grundsätzlich jeder Kunde für sich selbst beantworten.

Bei einem Preisvergleich sind mehrere Komponenten einzubeziehen:

  • Wie hoch ist der Anschlusspreis?
  • Was kostet das Endgerät?
  • Wie hoch ist die Grundgebühr?
  • Was bin ich für ein Telefonier-Typ?

Nur wenn alle diese Punkte betrachtet werden, ergibt sich ein stimmiges Ganzes und die Option, einen guten Vergleich bspw. zwischen dem iPhone 5 und dem Galaxy S3 von Samsung hinzubekommen.

Was sind Sie für ein Nutzertyp?

Jeder Mensch nutzt sein Telefon, sei es ein iPhone oder Galaxy S3 in anderen Dimensionen und sollte sich daher nutzerbezogen Tarife für das iPhone im Internet vergleichen. Während der eine es kaum vom Ohr wegbekommt und am besten eine Dauerflatrate in alle Netze braucht, nutzt es der andere fast ausschließlich, um sich über Textnachrichten kurz zu schließen. Wieder ein anderer surft dagegen ununterbrochen mit seinem iPhone, Samsung Galaxy oder Handy eines anderen Herstellers wie HTC oder Nokia. Natürlich stellen sich auch die Netzbetreiber wie Vodafone auf solch unterschiedliche Kundengruppen ein, lassen es sich jedoch nicht nehmen, jedem ein Mindestmaß an Telefonie zu unterstellen. Aus diesem Grund ist im Rahmen dieser Tarife immer ein Telefonpaket im Angebot enthalten. Wer sich also in den Tarifdschungel von Vodafone & Co. begibt macht nichts falsch, wenn er sich vorher selbst ein paar Rahmenbedingungen stellt. Wie viele Freiminuten sind notwendig? Braucht man eine SMS-Flat? Wie hoch ist der Bedarf an Datenvolumen?

Das bietet die Deutsche Telekom für das iPhone 5 mit Vertrag

Providerwahl beim iPhone 5 - Vertrag
Insgesamt gibt es eine Auswahl von 12 Tarifen beim aktuellen Marktführer. Davon sind es schließlich vier, bei denen das Angebot ein iPhone mit LTE beinhaltet und welche sich damit von Vodafone abheben. Achtung, denn LTE ist ein teurer Spaß – unabhängig vom Handy und der Auswahl der Tarife. Wer darauf verzichten kann, spart bis zu 200 Euro während der Vertragslaufzeit. Wenigtelefonierer beim iPhone sind mit einer Grundgebühr von 19,95 dabei. Allerdings gibt es hier auch nur ein Datenvolumen von 200 MB, danach folgt bereits die Drosselung für das Handy. Ähnlich sieht es beim Tarif für Normaltelefonierer aus, zumindest was das Datenvolumen angeht. Höher sind hier dagegen die Freiminuten und die Frei-SMS, aber auch die Grundgebühr mit 44,95 Euro. Wer das iPhone 5 gar nicht mehr aus der Hand legen möchte, bekommt ein Datenvolumen von 500 MB sowie unbegrenzte Freiminuten und Frei-SMS für rund 70 Euro und auch hier ist noch eine Steigerung möglich, zumindest beim Datenvolumen und der Grundgebühr – hier muss der Kunde eines iPhone oder Samsung Galaxy die verschiedenen Tarife im Auge behalten. Im Hinblick auf die Gesamtkosten für die gesamte Laufzeit inklusive Gerätekosten bietet die Telekom im günstigsten Tarif einen Gesamtpreis von 1242 Euro. Der doppelte Preis ist ebenfalls drin, nämlich für Dauertelefonierer mit einem großen Datenvolumen.

Und was sagt Vodafone dazu?

Das Angebot von Vodafone ist nicht so breit gefächert aber deshalb noch lange nicht schlechter als bei der Deutschen Telekom. Wer sich in Verzicht beim LTE übt, kann bei Vodafone auch schon mal ein Schnäppchen schlagen. Die Auswahl wird aus insgesamt fünf Vodafone-Tarifen getroffen. Jeder Tarif hat als Grundlage die Flatrate für das Internet sowie 3.000 Frei-SMS. Lediglich das Datenvolumen und die Freiminuten unterscheiden sich. Wer mit 200 MB und einer Wochenendflat für das Handy auskommt, zahlt bei Vodafone eine Grundgebühr von knapp 30 Euro. Unbegrenzte Gespräche und ein Datenvolumen von 1 GB sind dagegen für knapp 80 Euro bei Vodafone zu bekommen. Je nach gewünschtem iPhone 5 liegen bei Vodafone damit der günstigste Gesamtpreis bei 1050 Euro und der teuerste bei 2600 Euro.

Auch O2 spielt mit beim iPhone 5 mit Vertrag

Natürlich lässt es sich O2 nicht nehmen, genau wie die Telekom und Vodafone ebenfalls ihr Angebot zu machen und den Handy-Kunden für das iPhone damit in die Geschäftsräume zu locken. Durchaus zu recht, denn nicht umsonst gilt O2 als einer der günstigsten Anbieter mit sehr fairen Tarifen, nicht nur im Internet. So auch beim iPhone 5. Interessant ist hier, dass die Kosten für das Endgerät bei jedem Vertrag bei 29 Euro liegen. Dabei ist egal, welche Speichergröße der Kunde wünscht. Allerdings werden Anpassungen an der Grundgebühr der jeweiligen Tarife vorgenommen, die parallel zur Speichergröße steigt. Wenig Auswahl haben Nutzer, die das iPhone 5 eigentlich kaum zum Telefonieren nutzen möchten. Jeder Tarif hat eine Sprachflat, zu welchem Anbieter kann der Kunde selbst entscheiden. Beim günstigsten Angebot wird die Datenübertragung nach 300 MB gedrosselt, eine SMS-Flat ist enthalten. Die Grundgebühr liegt bei 48 Euro. Vieltelefonierer liegen bei mindestens 56 Euro und einem Datenvolumen von 500 MB. Hier sind bis zu 2 GB bei steigender Grundgebühr möglich. Damit beträgt das preiswerteste Angebot bei O2 über die Laufzeit 1200 Euro. Der höchste Preis liegt bei 1892 Euro. Alternativ bietet O2 natürlich auch Modelle der Galaxy-Reihe von Samsung, HTC oder dem recht neu auf dem deutschen Markt vertretenen chinesischen Hersteller Huawei an.

Die Anbieter im Vergleich:

[table id=2 /]

Vergleich abgeschlossen – und nun?

Die Vertragsentscheidung liegt beim Kunden - Apple iPhone 5 mit T-Mobile, O2 oder Vodafone
Nach einem vermutlich recht langwierigen Preisvergleich im Internet zum Thema Netz zeigt sich nun die Qual der Wahl, denn auf den ersten Blick scheinen sich die Anbieter nicht viel zu nehmen. Wer kaum telefoniert und das Internet nur sporadisch nutzen möchte, ist bei Vodafone gut aufgehoben. Ein Nutzer im Normalbereich dagegen kann mit einem iPhone 5 Vertrag bei der Deutschen Telekom nichts verkehrt machen. Wer sich nicht zurückhalten kann und den Finger immer am Smartphone hat, egal ob zum Telefonieren oder zum Surfen, der ist bei O2 sehr gut aufgehoben und vielleicht weniger bei der Telekom.

Da war doch noch was – was ist mit Discountern?

Natürlich weiß jeder, dass nicht nur die Netzbetreiber selbst ihre Produkte an Mann oder Frau bringen sondern auch einige Discounter den Boom nutzen und ein iPhone 5 mit Vertrag in einem bestimmte Netz anbieten. Tatsächlich lassen sich hier ebenfalls einige gute Schnäppchen schlagen. Ideal ist es, erst den Preisvergleich beim Anbieter direkt oder im Internet durchzuführen, die Entscheidung für einen Tarif zu treffen und dann ruhig mal beim jeweiligen Discounter vorbeizuschauen. Manchmal sind hier Sparmöglichkeiten gegeben, diese halten sich jedoch in Grenzen. Allerdings können treue E-Plus Nutzer hier Glück haben, denn ein Angebot von E-Plus direkt für das iPhone 5 gibt es nicht. Wer sich trotzdem nicht von dem Netz trennen kann, der bekommt über Yourfone ein Angebot.

Was sind die Nachteile bei einem Vertrag?

Jeder Vertrag hat seine Nachteile, das ist wohl jedem bewusst. Wer einen Vertrag unterschreibt, geht immer auch eine Verpflichtung ein, die meist einen gewissen Betrag und auch eine Bindung nach sich zieht.

Nicht anders ist das beim iPhone 5 mit Vertrag. Jeder Anbieter bindet den Kunden durch seine Tarife an eine Laufzeit von 24 Monaten. In diesem Zeitraum muss der Vertrag nicht genutzt werden, die Grundgebühr ist aber dennoch zu entrichten. Darüber sollte sich jeder bewusst sein. Eine Kündigung ist natürlich zu jeder Zeit möglich, wird aber erst nach Ablauf der 24 Monate wirksam. Wer in seinem Tarif unzufrieden ist, kann diesen in der Regel vom Anbieter anpassen lassen, unabhängig davon ob man nun Handys der Marke Apple, Samsung oder HTC besitzt. Allerdings ist eine Änderung in der Tarifstruktur nach unten meist mit zusätzlichen Kosten verbunden. Nach oben ist natürlich immer möglich. Wer sich mit diesen Punkten abfinden kann, der macht mit einem Vertrag nichts falsch und kann dann das iPhone 5 in seinen ganzen Features nutzen. Auch hier gilt wieder – immer ausgiebig im Internet informieren.

Warum das iPhone 5 und nicht beim Vorgänger bleiben?

Das iPhone 5 ist besser als sein Vorgänger iPhone 4S
Schneller, dünner und noch besser soll es sein, das neue iPhone von Apple, einem Marktführer, der seine Kunden nicht nur durch Können des jeweiligen Handy, sondern auch durch Prestige gewinnt.

  1. Das iPhone 5 ist besonders flach und schmal – 18% dünner & 20% leichter
  2. hat ein noch schärferes Display mit einem Retina-Bildschirm von 4 Zoll (und zeigt Darstellungen in einer neuen Größe und Schärfe)
  3. Dabei ist es dennoch nicht breiter als das 4S, lediglich höher
  4. Pixeldichte von 326 ppi
  5. Gesteigerte Farbsättigung um 44%

Im Gegensatz zum Vorgänger ist es nicht nur 18% dünner sondern auch noch 20% leichter, was sich natürlich in der Tasche und auch in der Hand durchaus bemerkbar macht. Grund dafür ist unter anderem das angesagte Aluminiumgehäuse.

Auch in der Technik tut sich was

Nicht nur von außen auch von innen gibt es Veränderungen. So verfügt das iPhone 5 über HSPA+ und LTE. Damit lässt es sich je nach Netz noch schneller im Internet surfen. Generell besticht das Smartphone durch Schnelligkeit, was es unter anderem auch dem A6 Chip zu verdanken hat. Wer die Micro-SIM im 4S schon faszinierend fand, wird nun von der Nano-SIM des iPhone-Nachfolgers begeistert sein. Die Micro-SIM hat damit ihren Dienst verwirkt. Die iSight Kamera des Handy bleibt gleich, lediglich bei der FaceTime Kamera gibt es Veränderungen. So hat diese nun eine Auflösung von 1,2 Megapixel und kann Videos in 720p HD-Qualität aufnehmen. Außerdem verfügt sie über einen rückwärtig belichteten Sensor. Auch bei der Hauptkamera hat sich im Bereich Videoaufnahmen des Handy einiges getan. Die Videostabilisierung wurde deutlich verbessert, während der Videoaufnahme können nun auch Fotos gemacht werden und es gibt nun eine Gesichtserkennung. Ganz wichtig natürlich auch die Verbesserungen beim Akku. Die Sprechzeit bleibt mit 8 Stunden zwar gleich, nun sind aber auch 8 Stunden surfen möglich und wenn das iPhone 5 mal im Standby bleibt, hält es bis zu 225 Stunden während das 4S nach 200 Stunden den Geist aufgibt.

Also lohnt es sich?

Das iPhone ist nicht einfach nur ein Smartphone sondern ein echtes Liebhaberstück und damit sozusagen eine Berufung – insbesondere natürlich für die große Apple-Anhängerschaft die sicherlich eher nicht zu Samsung greifen würde.

Mit jeder Verbesserung und jedem neuen Handy-Modell (das gilt insbesondere für das iPhone, aber auch für attraktive Konkurrenzprodukte wie das Galax S2/S3 von Samsung) schlagen die Herzen noch höher und schon allein deshalb lohnt es sich, das iPhone 5 mit Vertrag oder auch ohne zu holen und ihm einen Platz in der Familie zu geben. Unsicherheiten sind jedoch normal, gerade auch bei der Vielzahl der Tarife. Wer sich noch nicht von seinem 4S oder auch einem anderen Handy von Samsung, HTC oder Sony trennen kann, der sollte sich ruhig die Zeit nehmen und das iPhone 5 einmal austesten. In jedem Handyladen wird eigentlich ein Modell ausgestellt und kann einmal in die Hand genommen und durchprobiert werden. Wer sich sicher ist, kann natürlich direkt im Internet bestellen. Fakt ist: Wer bereits mit dem iPhone zufrieden war, wird es auch nun wieder sein, denn Altbewährtes wird beibehalten und mit Neuem kombiniert. Für Einsteiger in die Apple-Welt eignet sich das iPhone 5 ebenfalls hervorragend, denn die einfache Benutzeroberfläche und die übersichtliche Aufteilung macht es leicht, den richtigen Weg bei der Bedienung des Handy zu finden. Wer sich nicht an einen Handy-Vertrag binden möchte, der kann sich das iPhone 5 natürlich auch direkt im Laden kaufen oder im Internet bestellen. Jeder Betreiber bietet die Möglichkeit, die normale SIM-Karte in eine Nano-SIM umzutauschen, was meist mit einem kleinen Obolus zu bezahlen ist. Vom selber Zuschneiden bitte unbedingt die Finger lassen!